Skip to main content

Komplementärmedizin

Als Komplementärmedizin, werden Behandlungsmethoden, therapeutische Ansätze oder diagnostische Konzepte bezeichnet, die sich als Ergänzung zur Schulmedizin verstehen - im Gegensatz zur Alternativmedizin, die als Ersatz an Stelle der Schulmedizin Anwendung findet.

Die Komplemäntärmedizin ist besonders bei Angst, Depressionen und Schmerzzuständen beliebt, wird aber auch bei Asthma, Allergien, Kopfschmerzen, Schlaf- und Verdauungsstörungen gerne angewendet.

Bei der Komplementärmedizin kommen verschiedene Methoden zum Einsatz. Dazu zählen:

Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist sehr hoch. Sie liegt bei 75 Prozent.

Anzeigen / Partner

    Anzeigen / Partner