Skip to main content

Psychosomatische Störung

Als psychosomatische Störung werden körperliche Beschwerden bezeichnet, bei der sich keine oganische Ursache finden läßt oder organische Erkrankungen, die zu psychischen Problemen führen. Das Zusammenspiel von biologischen, psychischen und sozialen Faktoren ist oft Auslöser solcher Erkrankungen.

Die häufigsten in diesem Zusammenhang sind:

  • Essstörungen
  • Fibromyalgie
  • Herz-Angst-Neurose
  • Reizdarm
  • Schmerzerkrankungen
  • Schwankschwindel
  • Tinnitus

Es sind auch genetische Ursachen denkbar. Auch Stress kann ein Grund sein.

Eine Therapie ist, wenn auch langwierig und schwierig, möglich. Dadurch können die Beschwerden stark gelindert, wenn auch nicht vollständig beseitigt werden.

Anzeigen / Partner

    Anzeigen / Partner