Sie sind hier: Gesundheit-Regional.de » Glossary » Peplomer

Peplomer

Peplomer (gr. peplos = Gewand, Decke) sind nach außen ragende Proteinstrukturen in einer Virushülle, die bei einer elektronenmikoskopischen Abbildung sichtbar werden. Mit deren Hilfe binden sich Viren an eine Wirtszelle.

Heute wird die Bezeichnung nur noch bei wenigen Virengruppen,  bei denen die Hüllproteine besonders große und charakteristische Strukturen ausbilden, verwendet. Sie wurde durh den Begriff Spikes (engl. Dorn) ersetzt.

Zurück zur Übersicht