Sie sind hier: Gesundheit-Regional.de » Glossary » Hämophilie

Hämophilie

Hämophilie

Hämophilie (agr. haíma = Blut und philia = Neigung), früher auch Bluterkrankheit genannt, ist eine Erbkrankheit, bei der die Blutgerinnung wegen fehlender Gerinnungsfaktoren – bei der Variante A fehlt der Faktor VIII, bei der Variante B der Faktor IX – gestört ist, und die hauptsächlich bei Männern auftritt.

Das Blut hämophliler Patienten gerinnt nur verzögert oder überhaupt nicht. Dadurch können auch spontane Blutungen auftreten, ohne das Wunden sichtbar wären.

 

 

 

Autor:

Links:

www.gesunheit-regional.de

 

Zurück zur Übersicht