Sie sind hier: Gesundheit-Regional.de » Glossary » Dranginkontinenz

Dranginkontinenz

Dranginkontinenz

Die Dranginkontinenz, auch als Urgeinkontinenz bekannt, ist eine Blasenspeicherstörung, bei der der Blasenmuskel zu empfindlich reagiert und sich bei gleichzeitigem oder vorangegangenen Drangempfinden bereits bei geringer Füllmenge der Blase unwillkürlich zusammenzieht, der Blasenschließmuskel allerdings intakt ist. Dadurch kommt es zum unfreiwilligen Urinverlust. Die Dranginkontinenz ist eine Form der Harninkontinenz.

Man unterscheidet die

Eine Therapie ist schwierig, eine Heilung selten.

 

 

Autor:

Links:

www.gesunheit-regional.de

Zurück zur Übersicht