Sie sind hier: Gesundheit-Regional.de » Glossary » Dranginkontinenz, motorische

Dranginkontinenz, motorische

Motorische Dranginkontinenz

Eine motorische Dranginkontinenz (lat. motus = Bewegung), auch als muskuläre Dranginkontinenz bekannt, ist ein unwillkürlicher, nicht kontrollierbarer Harndrang oder unwillkürlicher Urinabgang durch zu häufiges Zusammenziehen des Blasenmuskels auch bei geringer Blasenfüllung, die durch neurologische, wie Morbus Parkinson, nichtneurologische, wie Harnwegsinfekte, Erkrankungen oder altersbedingte Rückbildung der Harnblasenmuskulatur verursacht werden kann.

 

 

 

Autor:

Links:

www.gesunheit-regional.de

Zurück zur Übersicht