Sie sind hier: Gesundheit-Regional.de » Glossary » Membranoxygenierung, extrakorporale

Membranoxygenierung, extrakorporale

Extrakorporale Membranoxygenierung

Die Extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO) ist ein technisches Organunterstützungssystem – ähnlich einer Herz-Lungen-Maschine – in der Intensivmedizin zur Entfernung von Kohlendioxid und Anreicherung des Blutes mit Sauerstoff außerhalb des Körpers. Sie besteht aus einer Bladder-Box, einer Blutpumpe, einer Gasblende, einem Druckmodul, einem Oxygenator und einem Wärmeaustauscher.

Diese sehr kosten- und personalintensive Methode, die auch mit Risiken für den Patienten verbunden ist, wird überwiegend bei schweren Lungenfunktionsstörungen sowie -versagen und bei COVID-19Erkrankungen mit schweren Verläufen eingesetzt.

 

 

 

 

Autor:

Links:

www.gesunheit-regional.de

 

 

 

 

Autor:

Links:

www.gesunheit-regional.de

Zurück zur Übersicht