Sie sind hier: Gesundheit-Regional.de » Glossary » Morbus Basedow

Morbus Basedow

Der Morbus Basedow (lat. morbus = Krankheit) ist eine systemische Autoimmunkrankheit der Schilddrüse, die nach dem deutschen Arzt Carl Adolph von Basedow benannt wurde. Bei dieser Erkrankung lösen spezielle Antikörper durch eine Fehlregulation des Immunssystems Entzündungsprozesse aus, die zu einer übermäßigen Produktion von Schilddrüsenhormonen führen. Dadurch kommt es zu einer Schilddrüsenübefunktion. Sie kann in einigen Fällen auch mit einer Beteiligung anderer Organe (Augen, Bindegewebe von Unterschenkeln, Händen und Füßen) einhergehen.

Die Krankheit tritt in Familien gehäuft, bevorzugt bei Frauen zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr, auf. Die Ursache ist derzeit noch nicht vollständig geklärt. Es sind jedoch genetische Veränderungen denkbar.

Zurück zur Übersicht