Sie sind hier: Gesundheit-Regional.de » Glossary » Heparin

Heparin

Heparin

Heparin (agr. Hepar = Leber) ist eine körpereigene, zu den Antikoagulantien gehörende und an Antithrombin gebundene, Gruppe von Substanzen, die die plasmatische Blutgerinnung hemmt. Man unterscheidet zwischen unfraktioniertem und niedermolekularen Heparin.

Dieser Vielfachzucker, der zu therapeutischen Zwecken aus Darm und Leber von Schweinen extrahiert wird, kann über den Magen-Darm-Trakt nicht aufgenommen werden und wird deshalb zur Vorbeugung oder Behandlung von Thrombosen oder Gefäßverschlüssen injiziert oder als Infusion verabreicht. Zur äußerlichen Anwendung kommt es bei oberflächlichen Venenentzündungen und zur Verringerung der Schwellung von Blutergüssen und Prellungen.

 

 

 

Autor:

Links:

www.gesunheit-regional.de

Zurück zur Übersicht