Sie sind hier: Gesundheit-Regional.de » Glossary » Niereninsuffizienz

Niereninsuffizienz

Eine Niereninsuffizienz, auch als Nierenversagen bezeichnet, ist eine Unterfunktion oder völliger Verlust der filtrativen Eigenschaft einer oder beider Nieren, wodurch die Konzentration harnpflichtiger Substanzen (Harnsäure, Harnstoff, Kreatinin) im Blut steigt. Dies führt langfristig zur Vergiftung des Körpers.

Diese Nierenfunktionsstörung kann akut auftreten oder chronisch verlaufen und durch verschiedene Allgemein- und Nierenerkrankungen ausgelöst werden.

Zurück zur Übersicht