Sie sind hier: Gesundheit-Regional.de » Glossary » Clarkson-Syndrom

Clarkson-Syndrom

Clarkson-Syndrom

Das Clarkson-Syndrom, auch als Kapillarlecksyndrom oder Capillary-Leak-Syndrom bezeichnet, ist eine sehr seltene, schwerwiegende systemische Krankheit mit, über den ganzen Körper verbreiteten, Ödemen, die durch die verstärkte Durchlässigkeit der Kapillargefäße verursacht wird. Die Ursache dieser Erkrankung ist noch völlig unklar.

Erste Symptome dieses Leidens können Blutdruckabfall, Müdigkeit, Muskelschmerzen,  starke Bauchschmerzen und Durchfall oder ungewollte Gewichtszunahme sein. Die Krankheit kann durch orale Verabreichung von elektrolythaltiger Flüssigkeit oder intravenöser Gabe von Immunglobulinen gut therapiert werden.

 

 

 

Autor:

Links:

www.gesunheit-regional.de

Zurück zur Übersicht